Select Page

Am Dienstag, 20. April 2016, früh am Morgen sind die Schüler aus dem Gymnasium in Postojna und Ilirska Bistrica gegen  Prag mit dem Bus abgefahren.  Die Fahrt hat ungefähr 4 Stunden und Halb  gedauert.  Den zweiten Tag haben wird unsere Forschung um 10 Uhr Prag5begonnen. Wir sind mit dem Bus durch Prag gefahren. Dann sind wir nah dem Markt  hinausgetreten und wir haben unseren Weg zu Fuß fortgesetzt. So sind wir bis zur berühmten Karlsbrücke gekommen. Nach unserem Spaziergang um die Brücke und durch schöne schmale Straßen sind wir ins Stadtviertel Hradčany gekommen. Dort haben wir die Wachablösung und nachher auch sehr schöne Kathedrála svatého Víta, Zlata ulička und Pražsky Hrad gesehen. Dann haben wir durch die Stadt einen Spaziergang bis zur Bierstube gemacht, wo wir einige Geschichten über tschechisches Bier Staro pramen gehört haben. Nach der Besichtigung  des Turms Daliborka hatten wir endlich Zeit zum Essen . Nach dem langen und ermüdenden Tag sind  wir endlich  züruck ins Hotel  gekommen. Danach sind wir in unsere Zimmer gegangen. Am letzten Morgen haben wir auf dem Weg nach Hause einen kurzen Aufenthalt in Krumlov gemacht. Dort haben wir  den wundervollen mittelalterlichen Stadtkern gesehen. Unsere Reise haben wir mit der Besichtigung der Burg Česky Krumlov abgeschlossen. Wir sind nach Hause spät in der Nacht gekommen.

Prag1Der Ausflug war im Allgemeinen in Ordnung.  Aber wir waren wir in Eile, weil wir immer zu spät gekommen sind. Während der Fahrt hatten wir keine Freizeit, sogar für einen Snack oder Erholung. Der Reiseleiter  ist  immer schnell vorwätsgegangen und  die Schüler hatten keine Zeit um Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu besichtigen. Meiner Meinung nach, der Ausflug und alles, was wir gesehen haben, war wunderschön, aber die Ausflugsorganisation war schlecht.

Tjaša Vičič, 4. A